Martin F. Risse

Ein wahrer 'Erbe Tegtmeiers' ist er, der Kabarettist Martin F. Risse. Zumindest hat er dafür vor zehn Jahren einmal einen Preis bekommen. Den 'Tegtmeiers Erben'-Preis.

Wenn er nicht als Stimmungsprüfer Schmöll die Schunkelqualitäten des Geierabend-Publikums überprüft, be­glückt er vielleicht als Joachim Schlen­dersack die Schnöttentropper Land­frau­en. Das alles natürlich immer im Takt der Musik. Die hat der Risse nämlich im Blut.

Das merkt man ihm auch an als Leiter des "Hömma Chor" oder als die musik­alische Hälfte des Kindertheaters Lari Fari. Sogar im Ausland kam der Stim­mungs­prüfer schon zum Einsatz: "Ich habe da mal in Sansibar ein Klavier repariert."

  • Facebook Geierabend
  • Instagram Geierabend