DIE BAND

Oleg Bordo

Oleg Bordo ist der neue Geier an den Tasten.

Nach dem Abschluss seiner Ausbildung zum Musik­lehrer und Auftritten in seinem Heimatland der Ukraine, flog er Ende der 90er Jahre direkt zu den Ruhrfestspielen nach Recklinghausen ein - komponierte und spielte dort für Stücke von Goethe und Heyme.

Seit 1999 begleitet der mittlerweile in Dortmund lebende Pianist regelmäßig die Chansonsängerin und Schauspielerin Ingeborg Wunderlich bei ihren bundesweiten Auftritten. Auch das Theater Fletch Bizzel hat sein Talent für sich entdeckt und ihn als musikalischen Leiter für die Revueprogramme „Machos, Memmen und Mimosen" , „Schlampen, Schicksen und Schabracken" sowie „Das kunst­seidene Mädchen“ verpflichtet. Dem Bruno Knust-Programm „Im weißen Rüssl am Phoenixsee“ gab Oleg ebenfalls den passenden musikalischen Rahmen. Zudem spielt er regelmäßig mit dem „Real Swing Quartet", der Hausband des Jazz-Club Lünen.

Steckbrief

Jahrgang: zusammen addiert 23

Berufswunsch: ich arbeite daran

Hobbies: man müsste Klavier spielen können…

Vorbild: kein Bedarf

liebste Note: Banknote

größte Tat in der Pubertät: steht noch bevor (ich bin noch nicht soweit)

liebstes europäisches Bauwerk: Das Lebkuchenhaus

meist benutztes Fremdwort: Гидромелиорация

Ein Buch, das ich nie gelesen habe: Sparbuch

Geierabend ist... viiel Abbeit


oleg.bordo@geierabend.de

Ensemble

 
Die Darsteller
Die Band

Regie
  Das Team >

Termine

11.
September
Sauerlandpark
Gastspiel in Hemer
20:00 Uhr

18.
September
Benefiz Vorstellung
für das Türmchen
20:00 Uhr | Theater Marl

11.
Oktober
Start Vorverkauf
VVK-Stellen und Online-VVK

[alle Termine...]

Geier Fan werden

Pannekopp

- der Gewinner

Neue Galerie

- OpenAir 2014

Brinkhoffs